Samstag, 30. Juni 2018

Wenn´s einfach wär, würd´s jeder machen
Petra Hülsmann


Rezension - Werbung

Taschenbuch: 11,00
Seiten: 576
ISBN: 9783404176908
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 25. Mai 2018


Cover
Das Cover gefällt mir ganz gut. Es ist niedlich, erinnert an Annika.


Klappentext
Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind - die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenn's einfach wär, würd's schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los.

DANKE AN DEN Bastei Lübbe Verlag für diese Rezensions-Exemplar!!!


Meinung
Das Buch ist sehr gut und flüssig geschrieben. Die Charaktere sind so toll, ich kann gar nicht beschreiben was mir alles an den Leuten so gut gefallen hat. Es war alles einfach stimmig! Annika muss an eine Brennpunkt-Schule. Tja, da macht Sie bekanntschaft mit Schülern, Umständen etc. welche Sie so nicht kennt. Und bekanntlich Klischeemäßig vorgehoben werden. Annika will zurück ans Gymnasium und lässt sich etwas tolles einfallen. Da lernt Sie nach und nach die Schüler näher kennen und erkennt nach einiger Zeit, dass Sie gar nicht von der Schule weg möchte. Ich habe gelacht, geweint, mitgefiebert und gelitten und alles hat sich gelohnt, denn dieses Buch ist der Oberhammer! Eine klare Leseempfehlung an Leser, die diese Autorin nicht kennen.... Ich werde mir definitiv weitere Bücher der Autorin kaufen!!!

★★★★★


Diamonds for Love – Entflammte Sehnsucht
Layla Hagen


Rezension - Werbung

EBook: 9,99
Seiten: 336
ISBN: 9783492313278
Verlag: Piper ebooks
Erscheinungsdatum: 01. Juni 2018


Cover
Das Cover gefällt mir ganz gut. Es ist wie die anderen schlicht gehalten.


Klappentext
Eigentlich wollte es Pippa Bennett in Sachen Liebe langsam angehen lassen und zuerst ihre Scheidung verarbeiten, aber die Liebe hat ihre eigenen Regeln. Irgendetwas hat der Witwer Eric Callahan an sich, dem sie sich nicht entziehen kann. Er ist attraktiv, witzig und ein fürsorglicher Vater – und gegen das heftige Knistern zwischen ihnen kommt sie einfach nicht an. Doch dann erfährt sie, dass Erics Zeit in San Francisco begrenzt ist. Wird es Pippa gelingen, für ihre Liebe zu kämpfen?


Meinung
Das Buch ist, wie die anderen vorher, sehr gut und flüssig geschrieben. Ich habe immer das Problem, mich nicht mehr an die anderen Bände einer Reihe zu erinnern, aber bei dieser Reihe ist das nicht der Fall. Denn alle Personen kommen definitiv wieder darin vor, sodass es überhaupt keine Probleme gibt, sich wieder an alle zu erinnern. Ich finde die Charaktere in diesem Buch zuckersüss, zumindes die Weiblichen, als Pippa und Julie (Erics Tochter). Eric als süss zu bezeichnen würde nicht passen, da wären dann ausdrücke wie heiß, sexy usw. angebracht. Das Verhalten der Bennett-Familie ist wieder mal einfach nur umwerfend. Ich liebe sie Alle und wäre gerne eine adoptiert Bennett. Ach ich könnte euch Stundenlang weiter von dieser Familie oder dieser Reihe vorschwärmen, jedoch wäre uns allen nicht damit geholfen. Mir nicht, weil ich im Moment nicht weiß, wann der nächste Band erscheint und ich noch soviele Bücher auf dem SuB lieben habe, dass ich es mir im Moment nicht leisten kann, die ersten beiden Bände erneut zu lesen. Und euch möchte ich nicht nerven, weil ihr selbst einen Eindruck in diese Charaktere/Familie usw. bekommen sollt. :)

★★★★★

Samstag, 23. Juni 2018

R.E.V.E – Kein Traum
Patricia Jane Castillo


Rezension - Werbung

EBook: 0,99
Seiten: 238
ASIN: B00N1Q6Z04
Verlag: BookRix
Erscheinungsdatum: 12. Juni 2018


Cover
Das Cover gefällt mir gut. Es zeigt ein „Tor“, welches gut zur Geschichte passt.


Klappentext
Traum und Wirklichkeit verschwimmen in Rivanees Welt.

Der Schleier fällt und enthüllt eine Wirklichkeit, die sie nie für möglich gehalten hätte. Sie kann auf einmal Parallelwelten betreten, in denen die Regeln ihrer bekannten Realität völlig außer Kraft gesetzt werden. Doch warum wird sie verfolgt?
Rivanee gerät zwischen die Fronten der dunklen und hellen Traumsphären und muss bald erkennen, dass sie eine wichtige Rolle in diesem Kampf spielt.


Meinung
Das Buch ist gut geschrieben. Jedoch gefiel mir, am Anfang, das verschwinden in die andere Welt nicht so gut. Desweiteren waren es mir zuviele Charaktere, die ich mir einfach nicht merken konnte. Es lohnt sich aber für Leute, die gerne etwas aussergewöhnlich, fantasievolles Lesen möchten.

★★★★

Freitag, 1. Juni 2018


Feuerwerk mit Todesfolge
Der vierte Fall für Wells & Wong
Robin Stevens


Rezension - Werbung

Gebundene Ausgabe: 15,00
Seiten: 286
ISBN: 9783957280541
Verlag: Knesebeck Verlag
Erscheinungsdatum: 15. März 2018


Cover
Das Cover passt perfekt zum Titel. Sehr Kindlich gehalten, auch weil es ein Kinderkrimi ist.


Klappentext
Ein neues Schuljahr beginnt in Deepdean, und nichts ist so wie vorher: Die neue Schulsprecherin Elizabeth Hurst und fünf Aufsichtsschülerinnen verbreiten Furcht und Schrecken unter den jüngeren Mädchen. Doch in der Bonfire Night wird Elizabeth plötzlich tot auf dem Hockeyfeld gefunden. Hazel und Daisy ist schnell klar: Das war kein Unfall, und der Mord muss von einer der Schülerinnen begangen worden sein. Viele Mädchen in Deepdean hätten ein Motiv gehabt, Elizabeth zu hassen, doch welche spielt hier ein falsches Spiel? Könnte der Mord mit den vielen verratenen Geheimnissen zusammenhängen, die auf kleinen Zetteln in der Schule die Runde machen? Die Detektei Wells & Wong nimmt ihre Ermittlungen auf und muss viele Hindernisse aus dem Weg schaffen – nicht zuletzt einen Streit, der ihre eigene Freundschaft auf die Probe stellt …


Meinung
Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Diesmal ist ein Mädchen umgekommen. Jedoch finden die Damen von Wells & Wong schnell heraus, dass es kein Unfall, sondern Mord war und schon beginnen die Ermittlungen. Der angeblich Schuldige, Mr. Jones, wird entlassen. Was Daisy nicht auf sich sitzen lässt und mit Hazel, Kitty, Küks und Lavinia versucht aufzuklären. Desweiteren geraten Daisy und Hazel in Streit, da Hazel Alexander, den Sie bei Ihrem letzten Fall kennengelernt hat, über diesen Fall berichtet. Der wiederum ein paar Hinweise gibt, die die Damen bis Dato nicht berücksichtig haben.
Dann verschwindet auch noch Kittys jüngere Schwester und Wells & Wong müssen sich ranhalten, da diese davon ausgehen, dass der Täter Kittys Schwester entführt hat...

★★★★★